Der Staubsauger Test

Staubsauger für Allergiker

Eine Allergie gegen Hausstaubmilben wird verursacht durch eine Überempfindlichkeit des Immunsystems. Substanzen, die harmlos sind, werden bei einer Überempfindlichkeit ebenso bekämpft wie Viren, Fremdkörper oder Bakterien. Die weißen Blutkörperchen werden vermehrt gebildet und die „Gefährdung“ des Organismus bekämpft. Einige Symptome sind juckende, tränende und gerötete Augen oder ein Schnupfen. Asthma-Anfälle treten bei starken allergischen Reaktionen auf. Eine Hausstauballergie ist eine Beeinträchtigung der Lebensqualität, weswegen es unumgänglich ist, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Eine effektive Vorgehensweise gegen Hausstauballergien ist ein regelmäßiges gründliches Reinigen.

Hilfsmittel Staubsauger

Ein Staubsauger ist mit der Zeit zu einem Hilfsmittel geworden, das nahezu unersetzlich geworden ist. Ein Staubsauger ist in der Lage verschiedene Untergründe vom harten Fußboden bis hin zu Teppichen gründlich zu reinigen. Doch gründlich ist bei Allergie gefährdeten Menschen nicht genug, weswegen ein Staubsauger für Allergiker anderen Erwartungen entsprechen muss. Viele Hersteller von Staubsauger sind dazu übergegangen, eine Fülle an Modelle für die unterschiedlichsten Ansprüche zu entwickeln. So werden Staubsauger für Allergiker sowohl im Einzelhandel wie auch dem Internet schnell gefunden. Modelle für Allergiker weisen einen Spezialfilter auf, der in der Lage ist auch dem Feinstaub zu trotzen. Der Feinstaub befindet sich im Normalfall in jedem Raum und wird kaum wahrgenommen. Doch gerade die kleinen hauchzarten Staubpartikel können bei einem Allergiker eine Immunabwehr auslösen. Der Spezialfilter saugt gründlich alle allergenen Partikel auf und hält sie sich im Inneren des Staubsaugers. Ein regelmäßiges Saugen ist auch mit einem Allergiker-Staubsauger unumgänglich.

Allergiker-Staubsauger – Kraftvoll und gründlich

Die meisten Modelle für Allergiker beeindrucken mit ihrer Saugleistung und der Fähigkeit selbst feinen Staub sicher aufzubewahren. Das Modell Dyson DC29 Allergy tritt bei diesen zwei Eigenschaften aus der Masse hervor und ist empfehlenswert, wie in unserem Staubsauger Test ermittelt werden konnte. Ein Staubsauger für Allergiker weist einen Filterbeutel mit sehr kleinen Poren auf. Die kleinen Poren verhindern ein Ausdringen von Feinstaub und ermöglichen zugleich eine Zirkulation der Luft, was einer Überhitzung vorbeugt. Die Filtersysteme werden beständig optimiert, um die Leistung der Staubsauger für Allergiker weiter zu steigern.

Filtersysteme der Allergiker-Staubsauger

Derzeit weisen die Modelle drei verschiedene Filtersysteme auf und ein jedes System besitzt ihre Vorzüge und Nachteile. Die Namen der Filtersysteme lauten High-efficiency-particulate-air-Filter oder kurz gesagt HEPA-Filter und Mikrofilter sowie der S-Klasse-Filter. Die Vorzüge der verschiedenen Systeme sollten mit einem Fachmann besprochen oder im Vorfeld mithilfe von Ratgeberseiten in Erfahrung gebracht werden, ehe man sich entscheidet. Eine Entleerung des Beutels muss aufgrund der hohen Saugleistung häufiger vorgenommen werden, als bei herkömmlichen Modellen. Experten sind sich sicher, dass ein Staubsauger für Allergiker in der Lage ist, Partikel ab einer Größe von 0,1 Mikron aufzunehmen und im Filterbeutel zu halten.

Allergiker-Staubsauger und Zubehöre

Wie klassische Modelle auch werden die Allergiker-Staubsauger mit diversen Zubehören angeboten. Elektrobürsten sind eines dieser Zubehöre und effektiv bei dem Absaugen von Oberflächen, die aus textilem Material bestehen. Durch die feinen Borsten wird der Feinstaub aufgewirbelt, was das Saugergebnis noch gründlicher werden lässt. Die Elektrobürsten können zum Einsatz auf Matratzen, Teppichen oder anderen textilen Oberflächen kommen. Weitere nützliche Zubehöre sind Polsterdüsen, Polsterbürsten sowie Fugendüsen. Modelle die eine integrierte Turbobürste oder eine Elektrobürste aufweisen können eingesetzt werden, um Tierhaare zu beseitigen.

Staubsauger mit oder ohne Beutel

Das umfangreiche Sortiment weist Staubsauger für Allergiker mit und ohne einen Staubbeutel auf. Modelle ohne einen Staubbeutel sind eine kostengünstige Variante, da das Erwerben von Staubbeuteln entfällt. Die Lebensqualität kann durch gründliche und vielseitig einsetzbare Staubsauger gesteigert werden. Das Modelle Dyson DC29 Allergy ist ein optimiertes Modell und weißt einen fest integrierten HEPA Filter auf. Die feinen allergenen Partikel werden von Modellen mit einem Filterbeutel und optimierten filterlosen Modellen sicher aufgenommen. Die verwendeten Filterbeutel sollten über eine antibakterielle Beschichtung im Inneren verfügen. Diese antibakterielle Beschichtung beugt einem Vermehren von Bakterien, Milben und Schimmel vor. Das Öffnen des Staubsaugers ist unumgänglich, um den Staubbeutel zu entfernen. Durch das Öffnen werden feine Staubpartikel freigesetzt, was zu allergischen Reaktionen führen kann. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, dass ein Modell für Allergiker über Abdeckkappen für die Filterbeutel oder einer Entleerungsvorrichtung verfügen. Moderne Modelle wie zum Beispiel Dyson DC29 Allergy setzen Trends und ermöglichen ein Staubsaugen ohne Beutel, was den Zeitaufwand und die Bewirtschaftungskosten senkt. Der Dyson DC29 Allergy saugt mit viel Kraft Tierhaare und Staubpartikel gründlich auf und ermöglicht ein staubfreies und zugleich hygienisches Entleeren.