Der Staubsauger Test

Siemens VSZ31455 im Test

Siemens Staubsauger Abbild FrontDer Siemens VSZ31455 verfügt über eine sogenannte compressor Technology, die für gründliche Saugleistung bei geringem Stromverbrauch sorgen soll. Dazu ist er mit umfangreichem Zubehör ausgestattet, zu dem u. a. eine XXL Polsterdüse, eine Matratzenbürste, eine extralange Fugenbürste, eine Bohrdüse und eine Rollendüse mit Clipverschluss. Die Ultra HEPA Hygienefilterung soll dafür sorgen, dass beim Saugen der Staub im Gerät bleibt und nicht wieder in die Raumluft geblasen wird. Mit dem Ergo Premium Handgriff soll bequemes und müheloses Saugen möglich sein. Mit einem Drehregler lässt sich die Saugleistung elektronisch regulieren. Das Gewicht beträgt 4,3 kg. Für die Anpassung an unterschiedliche Größen verfügt der Siemens VSZ31455 über ein Teleskoprohr mit Schiebemanschette und Clipverschluss. Eine Filterwechselanzeige zeigt an, wann der HEPA Filter gewechselt werden muss.

Der Siemens VSZ31455 besticht durch starke Saugleistung und sein geringes Gewicht. Er holt den Schmutz auch aus dicken Teppichen und arbeitet dabei so leise, dass min sich auch in Zimmerlautstärke unterhalten kann. Filterbeutel und HEPA Filter halten auch den Feinstaub zurück, sodass nichts wieder in die Raumluft abgegeben wird. Die Staubbeutel haben mit 4 Litern ein recht ordentliches Volumen und sind leicht auszutauschen. Die diversen Düsen erledigen ihre Aufgaben recht gut. Die 4,3 kg Gewicht machen den VSZ31455 leicht und handlich. Das Kabel rollt sich automatisch auf, sodass man einen entsprechenden Knopf vergeblich sucht. Da das mit dem automatischen Einzug aber nicht immer problemlos funktioniert, wünschen sich mache Leute doch noch einen Knopf für den Kabeleinzug.

Damit kommen wir zu den Kritikpunkten. Das manchmal etwas störrische Kabel ist da nur ein Punkt. Ein anderer Punkt ist die umschaltbare Bodendüse, in deren Borsten sich oft lange Haare verfangen, auch wenn diese Borsten eigentlich eingeklappt sind. Generell sind diese Bürsten so ungünstig aufgebaut, dass sich immer wieder Flusen und Haare darin verfangen. In dem Punkt sollte der Hersteller sich etwas einfallen lassen. Dass die Bodendüse so hoch ist, dass sie nicht unter Sofas und Sessel passt, ist da noch ein vergleichsweise geringes Problem. Auch dass die Abluft nach oben abgegeben wird, wird von vielen als unangenehm empfunden, da man mindestens beim An- und Abschalten des Siemens VSZ31455 die Abluft direkt ins Gesicht bekommt. Des Weiteren sind die vorderen Rollen so angebracht, dass der Staubsauger auch gerne mal kippt. Die Staubsaugerbeutel und der regelmäßige Filterwechsel sorgen für Folgekosten, die sich im Laufe der Zeit zu einer stolzen Summe addieren können.

Fazit

Der Siemens VSZ31455 ist ein kraftvoller Staubsauger, der sich mit seinem geringen Gewicht gut handhaben lässt. Die hochwertige und effektive Filtertechnik macht diesen Staubsauger auch zu einem guten Instrument für Allergiker. Dieser Nutzen relativiert sich aber schnell, wenn sich Flusen und Haare in den Borsten verfangen und von dort mühsam entfernt werden müssen. Auch das störrische Kabel kostet Punkte, da sich niemand nach jedem Saugen erst einmal lange damit beschäftigen möchte, das Kabel wieder in den Staubsauger zu bekommen. Den relativ geringen Anschaffungskosten stehen im Laufe der Zeit außerdem einige Folgekosten gegenüber, die leicht die Anschaffungskosten übersteigen können. Wem nur die Saugkraft wichtig ist, der kann hier zugreifen. Insgesamt kann man den Siemens VSZ31455 aber nur sehr bedingt zum Kauf empfehlen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Produktseite bei Amazon.de